wir danken

 

 

Ein guter Start ins Neue Jahr für den Förderverein Hospiz Wagrien- Fehmarn e.V.
Marktleiterin Frau Scholl vom Edeka Markt Jens in Heiligenhafen überreicht eine Spende von 1000 Euro an die Vorsitzende Frau Beate Rinck; diese bedankt sich herzlich im Namen des gesamten Vorstands und weist an der Stelle erneut darauf hin, wie wichtig das geplante Hospiz für die Region ist. Am Lebensende geborgen zu sein und in einer schönen Umgebung im Beisein der Angehörigen gehen zu dürfen, dafür setzt sich der Förderverein Hospiz Wagrien -Fehmarn ein und arbeitet auf die Realisierung des Hospizes in Oldenburg hin. Das geplante Hospiz für Ostholstein ist eine Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im ländlichen Raum.
Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Foto: links Beate Rinck, rechts Frau Scholl

 

 

Statt Weihnachtskarten
spendete Mirko Bruhn mit seiner Firma acoustic solutions, Neustadt in Holstein 800€ für das geplante Hospiz.

Tolle Idee! Herzliche Dank!

 

 

Grothe Bau setzt sich für das Hospiz in Oldenburg ein!
Es bedurfte nur eines Stichwortes und sofort spendete Grothe Bau 500€ für unser geplantes Hospiz.
Wir sagen ein herzliches Dankeschön für Ihren Einsatz in der Heimatregion!

Spende durch "Katenräucherei Kinder" 
Anlässlich der Betriebsaufgabe wurden Beate Rinck Anfang Dezember 250€ durch Martin Kind und Maren Möbius von der "Katenräucherei Kinder" überreicht.  Vielen Dank!
Nach 101 Jahren wird der Betrieb zum Jahreswechsel schließen. Sehr zum Bedauern der Kunden!

 

 

Kollekte zum Ewigkeitssonntag des Kirchenkreises Ostholstein

Am diesjährigen Ewigkeitssonntag (22.11.2020) ging die Kollekte des Kirchenkreises Ostholstein der Nordkirche zugunsten des geplanten Hospizes. Laut Pastorin Jutta Bilitewski von der Evangelischen Krankenhausseelsorge beläuft sich der Betrag bisher auf 2436,31€.
Einen herzlichen Dank den zahlreichen Gebern für diesen wertvollen Beitrag zur Verwirklichung des Hospizes!

zurück nach oben

Förderverein Hospiz Wagrien Fehmarn